Für Pete Cromer ist Glück Vogelsache

Die Heimat von Pete Cromer liegt wie die von MAXWELL & WILLIAMS in Australien. Der kunstschaffende Illustrator und Designer beweist ein Auge für Design und Kreativität. Sein Malstil zeigt eine Kombination aus simplen Formen und leuchtenden Farben, die dennoch etwas Sanftmütiges transportieren.

Die Becher und Untersetzer der gleichnamigen Kollektion PETE CROMER zeigen zwölf verschiedene Motive aus der Tierwelt, die jene unverwechselbare Handschrift des Designers tragen. Putzig, fröhlich und verspielt – die Dekorvarianten sorgen für bunte Tischkultur daheim. Sie harmonieren perfekt untereinander und lassen sich auch mit den weißen Klassikern von MAXWELL & WILLIAMS schön kombinieren. Wir durften dem sympathischen Designer ein paar Fragen zu seiner Arbeit und seiner Person stellen.

Welches Tier der zwölf Tassen-Motive inspiriert dich am meisten und warum?

Definitiv der Lachende Hans (Kookaburra) – ich liebe es, wie stolz er mit seinem frechen Grinsen ausschaut. Für mich strahlt er eine große Persönlichkeit aus.

Was ist deine Lieblingsfarbe?

Ich liebe blau, aber pink liebe ich schon auch sehr.

Kaffee oder Tee?

Natürlich Kaffee.

Inwiefern liefert dir deine Heimat Anregungen für deine Arbeit?

Dort, wo ich lebe, gibt es eine vielfältige einheimische Vogelwelt. In meinem Hinterhof leben viele Rosakakadus und so einige andere einheimische Vögel, die immer gerne bei mir vorbeischauen.

Was bringt dich zum Lachen?

Vögel bringen mich zum Lachen. Besonders Küken, sie sind so lustig.

Hier Pete Cromer auf Instagram folgen